< Videos auf YouTube
06.12.2021

CNH Industrial Österreich GmbH, Muttergesellschaft von Case IH und STEYR®, zum zweiten Mal als „Best International Operating Company“ ausgezeichnet


CNH Industrial Österreich GmbH, Muttergesellschaft von Case IH und STEYR®, beim Wettbewerb „Austria's Leading Companies“ als „Best International Operating Company 2021“ ausgezeichnet / CNH Industrial erhielt 2020 die gleiche Auszeichnung / Unterstreicht den Status „Quality made in Austria“ von Case IH und STEYR Traktoren, hergestellt im Werk St. Valenti.

Die CNH Industrial Österreich GmbH, die Muttergesellschaft von Case IH und STEYR®, wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Austria's Leading Companies“ als „Best International Operating Company 2021“ ausgezeichnet – nach 2020 bereits zum zweiten Mal. Die Traktoren von Case IH und STEYR werden im Werk St. Valentin in Niederösterreich hergestellt.

Der Wettbewerb gilt als der wichtigste Wirtschaftswettbewerb des Landes und wird von PricewaterhouseCoopers (PwC), der österreichischen Tageszeitung „Die Presse“ und dem Kreditschutzverband von 1870 (KSV) veranstaltet.

Die Kategorie „International“ ist offen für Unternehmen mit einer Struktur, einem Geschäftsmodell und einer Wertschöpfungskette/Kundenstruktur, die internationalen Charakter haben. Sie müssen Produkte oder Dienstleistungen von globaler Marktrelevanz herstellen, wobei der Export einen erheblichen Anteil an der Produktion ausmacht, ebenso die Niederlassungen im Ausland.

Das Werk St. Valentin produziert Traktoren der Marken Case IH und STEYR für Kunden in Europa, Afrika, dem Nahen Osten, Asien und rund um den Pazifischen Ozean.

Dazu Christian Huber, Managing Director CNH Industrial Österreich GmbH und Vice President Global Tractor Product Management Case IH & STEYR: „Gleich zweimal die Auszeichnung ‚Best International Operating Company‘ zu erhalten, ist eine große Ehre und unterstreicht einmal mehr den Status ‚Quality made in Austria‘ unserer Traktoren, den unsere Kunden schätzen und respektieren.“

Und Hannes Wögerbauer, Werksleiter St. Valentin, ergänzt: „Der Auszeichnung ist gerade in einem Jahr, das beispiellose und außergewöhnliche Herausforderungen für jeden in unserem Unternehmen, für unsere Partner in der Lieferkette und für unsere Händler mit sich gebracht hat, besonderer Wert beizumessen. Es war unglaublich ermutigend, dass alle sehr hart gearbeitet haben, um die Auswirkungen auf die Produktion und die Lieferkette an unsere Kunden zu minimieren – und vor allem, um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten.“

Das Werk St. Valentin, das auf eine lange Geschichte innovativer Agrartechnologie und effizienter Fertigungstechniken zurückblicken kann, lebt vom Engagement, dem Know-how und der Leidenschaft seiner 750 Angestellten, von denen ein hoher Anteil Nebenerwerbslandwirte sind. Dies garantiert einen hohen Grad an Kundenorientierung und ist ein wesentlicher Grund dafür, dass das Werk konstant die von den Landwirten geforderte hohe Qualität erreicht.

Seit seiner Gründung im Jahr 1947 hat das Werk zahlreiche unterschiedliche Produktbaureihen und Traktormodelle produziert, darunter Case IH Optum CVXDrive, die Puma-, Maxxum- und Luxxum-Baureihen sowie die STEYR-Modelle Terrus CVT, Absolut CVT, Impuls CVT, Profi Serie und Multi.

Quelle: CASE IH